Suche
Suche Menü

Summer School 2014

Die Summer School war eine Idee von Kevin Brown. Viele Eltern können sich hier eine Kinderbetreuung während der Sommerferien nicht leisten und müssen ihre Kinder unbeaufsichtigt lassen. Diese Situation war die Grundlage für die Idee, die Kinder, die zwischen 5 und 11 Jahre alt sind, nicht nur kostenlos zu beaufsichtigen, sondern diese auch zu unterrichten. Die erste Freiwillige vor Ort (Marie) arbeitete mit den Leuten vor Ort an der Umsetzung der Idee.

Der „Summer School – Tag“ startet morgens um 10 Uhr mit einer halben Stunde Deutschunterricht, die ab dem 11.August 2014 durch eine „Life Science“ Stunde ersetzt wird. Hier sollen Dinge unterrichtet werden, die hier in der Schule nicht unterrichtet werden, die aber dennoch für den jamaikanischen Alltag wichtig sind. Es sollen zum Beispiel grundlegende geografische Kenntnisse vermittelt werden, sowie ein Bewusstsein für die Umwelt geschaffen werden. Danach werden die Kinder in Gruppen in Musik unterrichtet: Die Anfänger erlernen grundlegende musikalische Fähigkeiten in der Flötenklasse. Fortgeschrittene Schüler werden je nach Vorkenntnissen am Schlagzeug, Keyboard bzw. an der Gitarre unterrichtet. Gegen ein kleines Taschengeld bekommen die Kinder hier auch Mittagessen. Nach der Mittagspause findet eine „Spelling Class“ statt. Dem Alter entsprechend geht es entweder um die englische Rechtschreibung einfacher Wörter oder das Lesen und Verstehen von Büchern. Offiziell endet die Summer School um 13 Uhr, allerdings probt direkt im Anschluss der Kinderchor. Die meisten Kinder verbringen also einen Großteil des Tages hier. Während der vier Projektwochen kamen immer wieder auch neue Schüler hinzu. Die räumlichen Kapazitäten ließen allerdings keine Unterrichtung von mehr als 20 Schülern zu.

Die beiden Freiwilligen (Steffi und Marie) geben nachmittags Flöten-, Gitarren-, Keyboard-, Gesangs- und bald auch Querflötenunterricht. Schüler der ehemaligen Freiwilligen werden dabei möglichst übernommen. Zusätzlich zur Summer School werden momentan zehn Schüler einzeln unterrichtet.

Am Freitag, den 8.8.2014 fand abends ein kleines Konzert der Summer School statt, bei dem die Flötenklasse, der Kinderchor, die Keyboardschüler und eine Gitarrenschülerin, sowie zwei Schlagzeugschüler ihr Können zum Besten gaben. Auch der Hausbewohner und Reggaesänger Ikaine sowie Kevin Brown traten auf. Das Konzert wurde durch einen Gesangsvortrag der Freiwilligen beendet. Nach dem Konzert gab es für alle etwas zu Essen und zur Belohnung ein großes Eis. Auch wenn das Konzert getreu dem jamaikanischen Motto „Go with the flow“ zwei Tage später als geplant stattfand, war es ein voller Erfolg.

Marie und Steffi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.